Erstklassigkeit seit 1972 - Die Mercedes S-Klasse

Mercedes kaufen

Mercedes kennzeichnet seine Limousinen der Spitzenklasse meist durch den Zusatz „S“. Und dies gilt bereits seit dem Jahr 1972 für die Top-Modelle des Stuttgarter Herstellers. Im Herbst des Jahres 1972 erschien der W 116 als Mercedes Limousine und neben dem neuen Auto wurde damit auch die Typenbezeichnung eingeführt. Was der Grund dafür war und wie Mercedes seine Fahrzeuge vorher betitelte, erfahren Sie im folgenden Artikel. Denn schließlich gab es von der Marke mit dem Stern schon immer Fahrzeuge für die obere Bevölkerungsklasse.

Allerdings fehlte dem Hersteller eine besondere Bezeichnung, der die Luxus-Klasse von den kleineren Modellen unterschied. Das änderte sich mit dem „S“. Möchten Sie Ihren Mercedes der S-Klasse verkaufen, können Sie ihn gerne dem Autoankauf Bremen anbieten. 

Das beste Auto der Welt – der W 116?

Somit wurde die Bezeichnung für die Oberklasse eingeführt. Auch vor 1972 gab es bereits S-Modelle, die immer wieder die großen Modelle kennzeichneten. Modelle waren zum Beispiel die Heckflossen-Typen (220 SE, 300 SE), der 220 S oder die Reihe 280 S bis 300 SEL 6.3. Das führte dazu, dass das „S“ als feste Bezeichnung für die Sonderklasse von Mercedes wurde. Die Bezeichnung wurde schnell zum Synonym der Luxusklasse für die oberen 10.000 der Gesellschaft. Hiermit wurde für die Fachwelt auch die Messlatte angehoben, denn die S-Klassen verfügten immer über die neuste Technik. Erstmals eingeführt wurden zum Beispiel in einer S-Klasse ESP oder auch ABS. Zum Mythos der S-Klasse trug die W116 Reihe mit den Modellen 280 S bis 450 SEL bei. Fahrer konnten sich nicht nur auf einen hohen Prestigewert freuen, sondern auch über die stattliche Erscheinung. Zusätzlich erhielten die Besitzer konkurrenzlose Sicherheit, Technik und Komfort. Im Jahr 1973 wurde der 450 SE zum Auto des Jahres gekürt und der 450 SEL 6.9 wurde als bestes Auto der Welt bezeichnet. Immer noch können die Fahreigenschaften überzeugen und das rollende Wohnzimmer begeistert nach wie vor. 

Der W 126 ab 1979

979 gab es dann einen würdigen Nachfolger für den W 116. Der W 126 wurde zwölf Jahre produziert. Die Typen 280 S bis 560 SEL sind nicht nur unter den Youngtimer-Fans gefragt. Auch heute gelten diese Fahrzeuge als Reiselimousine der Extraklasse. Der W 126 besticht durch seine Souveränität und vornehme Zurückhaltung. Die Serie W 140 stellte das direkte Gegenteil dar. 1991 versuchten die Stuttgarter sich an der absoluten Perfektion, konnten diese aber nicht erfüllen. Natürlich gab es beim S 280 bis S 600 wieder alles, was man sich wünschen konnte, allerdings waren die Fahrzeuge deutlich zu schwer und zu groß. Das brachte einige Nachteile mit sich. Die w 140er passten zum Beispiel nicht auf Autozüge. Das führte dazu, dass es reichlich Kritik hagelte. Allerdings spiegelte die Klasse den Wirtschafts-Boom wieder, was ihn wieder passend zur Zeit machte. Immerhin fanden sich fast 400.000 Käufer für die Boliden. 

 

Die spätere Generation war wieder komplett anders. W 220 wurde die neue S-Klasse genannt und die Modelle reichten vom S 280 bis zum S 600 L. Sie begeisterten auf Anhieb und glänzten durch ihr elegantes und schlankes Design. Hier hatten die Mercedes Bauer den optimalen Mix aus Erscheinungsbild, Komfort und Größe gewählt. Dafür gab es dann ein ganz anderes Problem. Denn die W 220 Klasse rostete. 

 

Der Qualitätseinbruch der sich generell bei dem Unternehmen bemerkbar machte, kostete die Stuttgarter viele Kunden und damit auch sehr viel Geld. Denn die meisten Reparaturen wurden auf Kulanz durchgeführt. 

Der 280 SE

Die Zeiten schlechter Qualität sind längst vorbei und die W 221 Reihe, die im Jahr 2005 startete wurde erfolgreicher als alle Modelle zuvor. Sie zählt als erfolgreichste Luxus-Limousine weltweit und ist die beste S-Klasse die es je gab. Schon nach sieben Jahren konnten mehr als 500.000 Modelle verkauft werden. Seit 2013 gibt es die Reihe W 222, die ebenfalls zum beliebten Gebrauchtwagen geworden ist. 

 

Die S-Klasse zählt bereits von Anfang an zu den Luxuskarossen der Stuttgarter und sind beliebte Gebrauchtwagen. Spielen Sie mit dem Gedanken eine S-Klasse zu kaufen? Dann können Sie sich auf Qualität, Luxus und Exklusivität freuen.